Archiv für den Tag: 16.11.2009

Neues aus der Chemie der Region

Lesen Sie Aktuelles [dort finden Sie die vollständigen Artikel verlinkt]:

Baekelands Urenkel feierte mit
Fröhlich und erwartungsvoll gestimmt haben sich in Erkners Stadthalle rund 200 Gäste, nicht allein aus der Stadt, sondern aus der ganzen Bundesrepublik, aus Polen Österreich, Italien und Finnland zur Festveranstaltung „100 Jahre Bakelit – Kunststoff aus Erkner“ eingefunden. Ein Ehrengast – der Schauspieler Hugh Karraker, Urenkel des Bakelit-Erfinders Leo Hendrik Baekeland – war sogar aus den USA angereist, um den 100. Geburtstag des ersten industriell gefertigten Kunststoff der Welt mitzufeiern.
MOZ, 27.11.2009

Bergsteigen in der Schule
Pharmaunternehmen fördern Gesundheitsprojekt
Der Boden im Klassenzimmer ist sumpfig und das Gras steht hoch. Die 24 Kinder einer ersten und zweiten Klasse der Humboldthain Grundschule in Wedding
BZ, 26.11.2009

Schwindelfrei mit guten Noten
(Schwedt) Tag und Nacht arbeiten die Anlagen der PCK Raffinerie GmbH. Und schon aus der Ferne ebnet ein Meer an Lichtern Besuchern den Weg in das größte zusammenhängende Gewerbegebiet Nordbrandenburgs. Bei der ersten Nacht der Ausbildung im Ausbildungszentrum des Schwedter Unternehmens informierten sich viele Jugendliche
MOZ, 23.11.2009

Mit schwarzem Telefon ins Plastik-Jubiläum
Eine neue Ausstellung des Freundeskreises Chemiemuseum Erkner dokumentiert das, was Erkner der Welt beschert hat: den Kunststoff. „Bakelit 100“ heißt die Schau, die seit Freitag …
MOZ, 20.11.2009

Ein Brief mit großer Wirkung
Vor 100 Jahren initiierte Adolf von Harnack die Gründung der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft
BZ, 20.11.2009

Noch reichlich Klärungsbedarf
Wird das gebrauchte Wasser wieder sauber? Und wie sauber wird es? Über die Nachhaltigkeit der Wasserwirtschaft
… Die Antwort auf diese Frage ist am östlichen Berliner Stadtrand zu finden, im Klärwerk Münchehofe. Das wurde gerade für 33 Millionen Euro erneuert.
TS, 20.11.2009

Die Tüftler-Stadt
Der Technologiepark in Adlershof bringt Forscher, Unternehmer und Studenten zusammen – und schafft so das Klima für neue Ideen
BZ, 20.11.2009

Könner aus Kunststoff
Am Zentrum für Biomaterialforschung in Teltow werden Polymere entwickelt, die die Medizin revolutionieren sollen
BZ, 20.11.2009

Im Wunderland der Würgeschlangen
Mit langkettigen Biomolekülen macht eine Charlottenburger Biotechfirma Jagd auf gefährliche Stoffe im Körper
Die Kessel in den Laboren der Firma Noxxon sehen aus wie futuristische Espressoautomaten. …
BZ, 20.11.2009

Risiken und Nebenwirkungen
Vor drei Jahren kaufte der Bayer-Konzern nach spektakulärer Übernahmeschlacht den Berliner Konkurrenten Schering. Die Fusion zu Deutschlands größtem Pharmaunternehmen verlief erfolgreich – aber nicht reibungslos
BZ, 20.11.2009

Die Berliner PolyAn GmbH kooperiert mit Lausitzer Partnern in der Nanotechnologie
Lipten [Bronkow, OSL]: Was das menschliche Auge als glatt und billig einstuft, kann in Wirklichkeit wunderschön und höchst wertvoll sein. So wächst auf den von der PolyAn GmbH aus Berlin-Weißensee gestalteten polymeren Oberflächen ein nur unter dem Mikroskop sichtbarer Wald …
Produziert werden die Winzlinge an der Hochschule Lausitz (FH) in Senftenberg …
LR, 18.11.2009

Die Industrie an der Spree holt auf
Berlin liegt beim verarbeitenden Gewerbe weit hinter anderen Großstädten. Eine neue Studie zeigt aber viele Wachstumspotenziale
… Die Pharmaindustrie sei schon jetzt „einer der wichtigsten Bereiche des verarbeitenden Gewerbes“, heißt es. Zusammen mit der Chemieindustrie biete sie rund 11 000 Arbeitsplätze. Nach Angaben der Industrie- und Handelskammer (IHK) gibt es 23 größere Pharmaunternehmen in der Stadt. Die bekanntesten sind Bayer-Schering, Berlin-Chemie und die Deutschlandzentrale des US-Konzerns Pfizer.
TS, 10.11.2009

Herr Löw-Beer ist zu Hause. 1933 verjagte die Berliner Uni jüdische Studenten, Peter Nolte aus Blankenfelde holt sie zurück
Vor zehn Jahren bekam Peter Nolte eine alte Studentenkartei in die Hände. Die Universität Berlin schloss 1933 ihre jüdischen Kommilitonen aus. Wohin gingen sie? Protokoll einer Suche, die ein Buch wert wäre.
MAZ, 07.11.2009

Von der Weltbühne in die Lausitz
Als leitender Angestellter eines internationalen Konzerns ist Kai Uwe Petersen viel in der Welt herumgekommen. Vor einem Jahr verschlug es ihn nach Lübbenau (Oberspreewald-Lausitz). Dort kaufte er die Spreewälder Werkzeugbau und Kunststofftechnik (SWK) GmbH und sicherte so den Fortbestand des Unternehmens in der Lausitz.
LR, 05.11.2009

Erfahrungsaustausch rund um die Medizin
Ein Dechema-Kolloquium findet am kommenden Donnerstag, dem 5. November, ab 14 Uhr im Kommunikationszentrum des Luckenwalder Biotechnologieparkes statt. Dechema steht für Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.
MAZ, 03.11.2009

Die Baustelle Wirtschaftsstandort Guben
Die Wirtschafts- und Finanzkrise hat den Job-Motor in Guben gebremst. … Guben ist als Branchenschwerpunkt für Kunststoffe, Chemie, Nahrungsgüter, Metall und Energie im Land Brandenburg anerkannt und förderwürdig
LR, 03.11.2009

Chemie im Mittelpunkt des BTU-Kinder-Campus
„Warum Chemie nicht nur kracht und stinkt“, erfahren junge Cottbuser von sechs bis zwölf Jahren beim BTU-Kinder-Campus am Donnerstag, 5. November
LR, 03.11.2009

30 internationale Wissenschaftler bei Konferenz an der BTU
Cottbus. Nano-Materialien, die aus kleinsten Elementen bestehen, werden an der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) in dieser Woche groß diskutiert.
LR, 02.11.2009