Archiv für den Tag: 28.2.2009

Neues aus der Chemie der Region

Lesen Sie Aktuelles:

Neues Chemiewerk startet heute
Auf dem Gelände der BASF Schwarzheide GmbH nimmt heute eine weitere Neuansiedlung die Produktion auf. Die Petopur GmbH mit vorerst sechs Beschäftigten stellt einen besonders hochwertigen Ausgangsstoff für Polyurethan(PUR)-Hartschäume her. Das Produkt ist vor allem für die Dämmstoffindustrie bestimmt … [LR, 27.02.2009]

Gold ging an Schwedter Quartett
… beim 17. mathematisch-naturwissenschaftlichen Wettbewerb in der Uckermark … [MOZ, 27.02.2009]

Kurzarbeit in Schwarzheide
… Auch in Schwarzheide (Oberspreewald-Lausitz) hat BASF 180 von 1800 Beschäftigten in Kurzarbeit geschickt. Das Werk produziert unter anderem Wasserbasislacke und Kunststoffe für die Automobil­industrie, hat daneben aber eine breite Produktpalette von Pflanzen­schutzmitteln bis zu Kunststoffen für andere Zwecke …
[MAZ, 27.02.2009]

Prominenter Forscher gibt Berlin einen Korb
Der Wissenschaftsstandort Berlin hat eine herbe Niederlage erlitten. Der prominente Genforscher Thomas Tuschl von der amerikanischen Rockefeller University hat den Ruf an die Freie Universität abgelehnt. … Tuschl sollte am Institut für Chemie und Biochemie den Lehrstuhl des langjährigen Direktors Professor Volker Erdmann übernehmen, der Ende März in den Ruhestand geht … [MoPo, 26.02.2009]

Neue Lehrer braucht das Land
Vor allem in den sogenannten Mint-Fächern herrscht immer noch ein erheblicher Mangel an Lehrkräften, wie nicht nur der Deutsche Philo­logenverband immer wieder beklagt. Mint – das steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik … [MoPo, 22.02.2009]

Klaus Geppert als Baekeland
Zum vierten Mal hat der Freundeskreis am Freitag in Erkner einen Baekeland-Tag gefeiert – mit einer Werksführung bei Dynea, Vorträ­gen und einer Ausstellung … [MOZ, 21.02.2009]

Konjunkturflaute
Die Konjunkturflaute ist Ende vergangenen Jahres hart auf die Berliner Industrie durchgeschlagen. Die Auftragseingänge gaben auch im Dezember nach … Einen herben Einbruch verbuchten die drei größten Branchen der Hauptstadt, nämlich Maschinenbau (minus 28,7 Prozent), Elektrotechnik (minus 24,8 Prozent) und Chemie (minus 19,8 Prozent) … [MAZ, 18.02.2009]

32 Fachvorträge zur Auswahl. Das Friedrich-Gymnasium gestaltet wieder einen Tag der Wissenschaften
… Gestern standen in den altehrwürdigen Räumen wieder spannende Fachvorträge aus Bereichen wie Mathematik, Astronomie, Physik, In­formatik, Biologie, Chemie, Sprachwissenschaften sowie Sport und Kul­tur zur Auswahl. Schulleiter Michael Kohl begrüßte dazu insbeson­dere namhafte Professoren, Ärzte, Wissenschaftler, Forscher …
[MAZ, 17.02.2009]

Bayer Schering Pharma ist Marktführer in China
Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer will mit seiner Gesundheits­sparte, die von Berlin aus gelenkt wird, in China weiter kräftig wachsen … [TS, 13.02.2009]

Glanz für Gummibärchen.
Die Prignitzer Chemie will nicht als Nischenproduzent gelten
Ohne die Prignitzer Chemie in Wittenberge wären Gummibärchen nur ein unansehnlicher matter Gummiklumpen … [MAZ, 09.02.2009]

49 neue Unternehmen in Brandenburg angesiedelt
Die Zukunftsagentur Brandenburg (ZAB) hat eine positive Jahresbi­lanz für 2008 gezogen. Sie habe 125 Projekte zur Ansiedlung von Firmen im Land betreut, so viele wie nie zuvor … „Wir trotzen der Krise. Und wir sehen mit Mut in das Jahr 2009.“ Im Januar seien bereits acht Investitionsentscheidungen gefallen … fünf Betriebe aus den Bereichen Pharma und Medizintechnik … [LR, 06.02.2009]